< Roswell und die geheimen Einstein-Akten
29.03.2022 13:27 Alter: 246 days
Kategorie: Politik

Augen im Nebel


Im Moment befinden wir uns an einem Punkt der Geschichte, wo es absolut unmöglich ist, echte und zuverlässige Informationen in der Rubrik Politik zu veröffentlichen. Das Gestern existiert nicht mehr, das Morgen auch noch nicht, und das Heute bewegt sich in einem Nebel der Informationen und vor allem Desinformationen. Noch nie war die Kluft zwischen dem, was gesagt wird, und dem, was wirklich geschah, so groß.

 

Im Prinzip gibt es mindestens fünf wichtige Stellen, die wirklich wissen, was los ist. In den USA sind es NSA und CIA (plus Präsident & Co). In Russland ist es das GRU (Glawnoje Raswedywatelnoje Uprawlenije, russischer Militärgeheimdienst) mit seinen Spezialabteilungen 29155, 26165 und 74455 (plus Präsident – ohne Co). Natürlich ist es verständlich, dass man zu Informationen dieser  Etagen keinen Zugang hat. Friedrich Dürrenmatt hätte gesagt, es sind Etagen, zu denen die Justiz keinen Zugang hat.

 

Wir haben uns entschieden, keine Fake News zu bringen, keine Behauptungen und keine „sensationellen Enthüllungen“. Deshalb benutzen wir Plan B, Codename „Look down“. Dazu braucht man gute Augen.

 

Alle NATO-Nachbarn der Ukraine, auf die Putin solchen Appetit hat, machen sich große Sorgen und fühlen sich bedroht. Sie werden ohne Pause aus der Luft beobachtet, mit superscharfen Augen. Diese Augen gehören den USA. Wir möchten Ihnen jetzt einige von ihnen zeigen und dazu sagen, wo sie herumfliegen

 

... und wozu.

 

Leseprobe

 

Voller Artikel in Matrix3000 Band 122

 

Matrix3000 Band 122 als E-Paper-Download