< IWF-Chefin zahlt keine Steuern
28.06.2012 04:48 Alter: 10 yrs
Kategorie: Politik

USA und Großbritannien finanzieren Zwangssterilisationen in Indien


Wie jetzt bekannt geworden ist, wurden 268 Millionen Dollar an „Hilfsgeldern“ aus Großbritannien dafür ausgegeben, Zwangssterilisationen an Frauen in Indien durchzuführen, insbesondere bei Angehörigen der armen Unterschicht. Auch die USA und die Weltbank sollen sich mit Millionensummen an den Maßnahmen beteiligt haben.

Die Sache kam ans Licht, nachdem die Bill & Melinda Gates Foundation zusammen mit der britischen Regierung für den Juli 2012 eine Konferenz zur Familienplanung vorbereitete. Nach Erkenntnissen des obersten indischen Gerichtshofs werden in ländlichen Regionen Indiens Männer und Frauen in den Dörfern versammelt, um Massensterilisationen durchzuführen. Die Bedingungen der Operationen sind oft unhygienisch und grausam. Viele Menschen werden nach dem Eingriff mit Schmerzen und ohne medizinische Versorgung zurückgelassen. Selbst schwangere Frauen wurden sterilisiert, wonach sie Fehlgeburten erlitten. Die 35jährige Ehefrau eines armen Arbeiters, die mit Zwillingen schwanger war, verblutete nach ihrer Sterilisation.

Um den Eingriff durchführen zu können, wurden bei den Menschen unterschiedliche Methoden angewendet. Einige wurden bestochen, indem man ihnen 8 Dollar und einen Sari anbot, andere wurden damit bedroht, dass sie ihre Lebensmittelkarten verlieren würden. Viele wussten aufgrund unzureichender Schulbildung auch gar nicht genau, was man mit ihnen machte, bevor es zu spät war.

Nach Ansicht des Chefs des Population Research Institute, Steven Mosher, ist eine globale Elite überzeugt, dass ein zu starker Bevölkerungszuwachs „schlecht für die Umwelt“ sei. „Sie benutzen schlechte Wissenschaft, veraltete Bevölkerungstheorien und eine unbewiesene Theorie über Klimawandel, um reale Schäden zu rechtfertigen, die realen Menschen in realer Zeit zugefügt werden.“, sagte Mosher. Anwälte in Indien argumentieren, dass solche Massensterilisationen eine Verletzung der Menschenrechte der Frauen darstellten.

Quelle: Matrix3000 Band 70