< Strom teure Luxusware – doch Stromerzeuger vor dem Aus
20.12.2012 09:12 Alter: 10 yrs
Kategorie: Politik

Kriegswaffen für den Meistbietenden


4 – 3 – 2 – 1 – Meins! Angesichts der Eurokrise müssen einige EU-Länder auch beim Militärhaushalt sparen. Da bleibt es nicht aus, dass man diese oder jene teure Militärtechnologie, großzügig angeschafft in besseren Tagen, auch einmal loswerden möchte. Um dies zu erleichtern, wird die EU jetzt eine spezielle Internetseite mit dem Namen eQuip einrichten, auf der überschüssiges Militärgerät an den Meistbietenden verkauft oder auch untereinander getauscht werden kann.

Die Namensähnlichkeit mit eBay ist kein Zufall. eQuip soll auf dem gleichen Prinzip funktionieren wie die bekannte Internet-Auktionsplattform. Der Zeitpunkt für die Einrichtung der Seite könnte für Waffenhändler nicht günstiger gewählt sein. Durch den endgültigen Abzug der NATO-Truppen aus Afghanistan bis Sommer 2014 dürfte eine Menge an Panzern, Kampfjets und anderem schwerem Gerät nicht mehr gebraucht werden und kann dann über das „Waffen-EBay“ noch gewinnbringend an den Mann gebracht werden.

Quelle: Matrix3000 Band 73