12/20/2018 14:05

Monströse Zukunft

Category: Kultur
By: Roland Rottenfußer

Der Frankenstein-Mythos - Die Versuchung, ethische Grenzen zu überschreiten

„Niemand wählt das Böse, weil es böse ist, sondern nur weil er es irrtümlich für das Glück und höchste Gut hält, nach dem er verlangt“, schrieb Mary Shelley. Nach unzähligen teils seichten Verfilmungen des Frankenstein-Stoffs, ist es erfreulich, dass jetzt eine Hollywood-Produktion über das Leben der Schriftstellerin ins Kino kommt.

 

Der Mythos wird damit gerade rechtzeitig ins öffentliche Bewusstsein gerückt, um auf die Gefahren des technologischen Fortschritts aufmerksam zu machen, die u.a. mit Gentechnik, Roboterisierung und Biotechnologie drohen. Darf der Mensch alles, was er kann? Und gebiert menschliche Hybris Monster? Sich solche Fragen zu stellen, war nie notwendiger als heute.

Leseprobe

Vollständiger Artikel in Matrix3000 Band 109

Matrix3000 Band 109 als E-Paper-Download