12/20/2018 10:33

Deutsche Katastrophenschützer proben Energiemangel im Winter

Category: Politik

Stehen den Deutschen „kalte Zeiten“ bevor? Gas wird für die Verbraucher nicht nur immer teurer - es droht offenbar auch eine Verknappung. Die Bundesregierung hatte daher im November 2018 eine Übung mit Schwerpunkt Baden-Württemberg angeordnet, bei der geprobt wurde, wie mit einem akuten Energiemangel bei Winterkälte umzugehen ist. Man will herausfinden, ob der Staat in der Lage ist, „jederzeit die Menschen zu erreichen und sie bei der Bewältigung der Krise zu unterstützen.“ Auch die lokalen Gasversorger wurden in die Übung einbezogen. Die Bürger wurden sogar mit fiktiven, gestellten Tagesschau- Sendungen konfrontiert, die den Teilnehmern der Übung die fiktive Situation nahebringen sollten.

Wie die Menschen eine strenge Frostperiode überstehen sollten, wenn sie nicht mehr ausreichend Gas zum Heizen haben, darum ging es in der Übung ganz offenbar nicht. Eher sollte an die Vernunft der Bürger appelliert werden, Verständnis für die Probleme des Staates und der Energieversorger aufzubringen.

Es wurde klar herausgestellt: Im Fall einer Energieknappheit entscheiden Energieunternehmen und staatliche Stellen, wer noch versorgt wird und wer nicht. Dabei sollen offenbar Industriebetriebe bevorzugt behandelt werden.

Quelle: Matrix3000 Band 109

Matrix3000 Band 109 als E-Paper-Download