12/20/2018 12:16

Corcomroe in Irland…

Category: History

… ist der Name einer Zisterzienserabtei, die Ende des 12. Jahrhunderts erbaut wurde. Inmitten der öden Karstlandschaft Burren in einem grünen Tal gelegen, wirkt sie wie eine Oase in der Wüste. Die Gründung geht auf König Conor auf Siudaine O‘Brien aus dem Herrscherhaus Thomond zurück. Um ihn rankt sich eine makabre Geschichte. Als der König 1267 starb, soll er auf dem Totenbett die fünf Architekten- Baumeister, die die Abtei errichtet hatten, zum Tode verurteilt haben. Er wollte damit sicherstellen, dass sie nicht anderswo ein noch prächtigeres Bauwerk erschaffen könnten.

Corcomroe ist auch als Tempel von Sancta Maria de Petra Fertilis - Unserer Lieben Frau vom fruchtbaren Boden - bekannt. Die reichen Verzierungen des Klosters sollen sich auf diesen Namen beziehen.

Bis heute werden in der Ruine zu Ostern festliche Gottesdienste abgehalten. Zu anderen Zeiten liegen die Ruinen im Dornröschenschlaf und laden zum stillen Besuchen und Entdecken ein.

Quelle: Matrix3000 Band 109

Matrix3000 Band 109 als E-Paper-Download