04/24/2014 00:14

Spaßfaktor Totalüberwachung

Category: Politik
By: Franz Bludorf

Wei die Google-Glass-Brille unsere Gesellschaft verändern wird.

Big Brother hat ein Kreativlabor, das uns in letzter Zeit mit viel „Kreativ“ und viel „Labor“ konfrontiert. Nicht nur die seit Langem angekündigte Google-Glass-Brille lauert auf uns in der Zukunft. Eine neu entwickelte Kontaktlinse wird unseren Zuckerspiegel messen und vermutlich auch entscheiden, was wir sehen dürfen und was nicht. Der Hype um die Smartphones diente offenbar dazu, die Basisfunktionen für die virtuelle Realität vorläufig zu übernehmen. In Zukunft, in einer erweiterten Version, werden wir direkt eine kleine Platte im Gehirn tragen.

Grenzenloser Spaß           

Thomas ist ein Explorer. Er konnte es sich leisten, ca. 1500 $ auszugeben, um die Ehre zu haben, die Wunderbrille zu testen. Google hat im Jahre 2013 rund um die Welt 2000 Personen eingeladen, an dem Test teilzunehmen. Die Werbeaktion des Giganten aus Silicon Valley war gut vorbereitet, und der Regisseur war klug genug, vorrangig das Interesse der jungen Menschen zu gewinnen. Ein Blogger entdeckte „zufällig“ einen Mann namens Sergej Brin in der U-Bahn und fotografierte ihn, als er die geheimnisvolle Brille trug. Auch Hostessen großer Firmen trugen die Brille bei Veranstaltungen und erweckten so die Neugier der Bevölkerung. Google hofft, wenn erst einmal die Herzen junger Benutzer für die neue Brille schlagen, wird der Rest der Welt folgen wie die Schafherde dem Leithammel, und das Ziel ist erreicht. Dieses Ziel ist nicht unbedingt nur der finanzielle Erfolg. Es geht um die Wahrnehmung unserer Realität. Und um globale Überwachung jedes Schrittes jedes einzelnen Menschen.  

Vollständigen Artikel lesen

Quelle: Matrix3000 Band 81

 

Matrix3000 Band 81 als E-Paper-Download