02/23/2006 07:35

Mythos 11. September

Category: Politik
By: Jonathan May / Gerhard Wisnewski / Jimmy Walter

In memoriam World Trade Center - Beitrag gepostet von Franz Bludorf am 11. 9. 2014

Sie waren die beiden höchsten Gebäude New Yorks - die Zwillingstürme des World Trade Center, und doch sind von ihnen heute nur noch etwa 200 kleinere Trümmerbrocken übriggeblieben. Und selbst diese mussten freiwillige Helfer von der American Society of Civil Engineers mühevoll von Mülldeponien zusammenklauben.

Bei Flugzeugabstürzen birgt man zuweilen mit großem Aufwand Trümmerteile sogar vom Meeresboden, um auf der Suche nach den Unglücksursachen die Maschine so genau wie möglich zu rekonstruieren. Die Bilder, die wir alle an den Tagen nach dem 11. September 2001 von „Ground Zero“ gesehen haben, zeigten dagegen keine Ursachenforschung, sondern nur ein gigantisches Großreinemachen. In kürzester Zeit wurde der ganze Ort „besenrein“ gemacht, wodurch natürlich jede Menge möglicher Beweise auf Nimmerwiedersehen verschwand. Wozu sollte man auch nach Beweisen suchen und Ursachen erforschen? Es wurden uns doch schon wenige Stunden nach den Anschlägen, als die brennenden Zwillingstürme noch wie ein gewaltiges Fanal in den strahlend blauen Septemberhimmel New Yorks ragten, die Täter präsentiert: Islamische Selbstmordattentäter aus der Al-Qaeda-Zelle Osama Bin Ladens sollen es gewesen sein. Es war schon erstaunlich, wie schnell FBI und CIA dies ermittelten, wo doch die amerikanische Staatsmacht von den Anschlägen angeblich so überrascht worden war, dass sie nicht einmal Abfangjäger in die Luft bringen konnten. Mindestens ebenso erstaunlich war es, wie schnell sie auch alles beiseite schaffen konnten, was möglicherweise das Gegenteil hätte beweisen können.

Lesen Sie exklusiv in Matrix3000, was unsere Autoren Jonathan May und Gerhard Wisnewski jetzt, viereinhalb Jahre nach den Anschlägen, an Ungereimtheiten zum Thema 11. September zusammengetragen haben. Es wird wohl noch lange Zeit dauern, bis endgültig feststehen wird, wer wirklich hinter den Anschlägen vom 11. September 2001 steckte. Doch eines ist schon heute klar: An diesem Tag wurde ein moderner Mythos geboren. fb  

Lesen Sie "Chronik des Unfassbaren" von Jonathan May

Lesen Sie "11. 9. 2001 - Wie ein Mythos funktioniert" von Gerhard Wisnewski

Lesen Sie den offenen Brief "Confronting the Evidence" von Jimmy Walter

Sehen Sie einen Ausschnitt aus der Video-Dokumentation "Confronting the Evidence" von Jimmy Walter

Die vollständige DVD "Confronting the Evidence" erhalten Sie kostenlos beim Michaels Verlag (nur solange Vorrat reicht).

Quelle: Matrix3000 Band 32

 

Matrix3000 Band 32 als E-Paper-Download