11/27/2008 09:18

Der Feind aus den eigenen Reihen

Category: Politik
By: Andreas von Rétyi

Die CIA-Verbindung zum 11. September.

Dass die gewaltigen Terror-Attacken des 11. September 2001 eine hausgemachte Katastrophe waren, nicht nur zugelassen von schattenhaften Kräften hinter der US-Regierung, sondern auch tatkräftig von ihnen unterstützt, hat sich mittlerweile herumgesprochen und wird angesichts eines erdrückenden Faktenmaterials nun auch etwas offener diskutiert. Dennoch gelten derartige Erkenntnisse weiterhin als Verschwörungstheorien. Und so wird es sicherlich noch lange bleiben. Das lehrt die Geschichte. Doch so lange es Geheimdienste gibt, so lange wird es auch Verschwörungen geben – und mörderische Pläne, die leider zur absoluten Realität zählen. Keineswegs unerheblich sind die zahlreichen Verbindungen, die sich zwischen dem 11. September und geheimdienstlichen Aktivitäten auftun, vor allem hinsichtlich der CIA und ihres Vorauswissens über das, was in Manhattan und Washington an jenem Tag geschehen würde…   

Vollständigen Artikel lesen

Quelle: Matrix3000 Sonderheft Geheimdienste 2008

 

Matrix3000 Sonderheft Geheimdienste 2008 als E-Paper-Download