11/29/2012 09:08

Mystische Pyramiden in Europa

Category: Mystery
By: Ingomar Schwelz

Ein archäologisches Großprojekt revolutioniert die Geschichtsschreibung

Es war ein schöner, klarer Tag im April 2005, als Semir Osmanagic die Entdeckung seines Lebens machte. Der gebürtige Bosnier ist ein millionenschwerer Geschäftsmann, der im texanischen Houston lebt, dessen Herz aber seit Jahrzehnten für die Archäologie schlägt. Der Historiker liebt es, Rätsel uralter Zivilisationen zu lösen und Pyramiden rund um den Globus zu erforschen.

Er hat das geschulte Auge eines aufmerksamen Entdeckers, und deshalb fi elen ihm beim Besuch der bosnischen Stadt Visoko, wo er an diesem Tag in einem Museum einen Vortrag halten sollte, zwei gleichmäßig geformte Hügel auf, die er später die bosnische Sonnen- und Mondpyramide nannte.

Über Tausende von Jahren hatten Einheimische diese Hügel als natürliche Phänomene angesehen, weil sie mit Erde und einer wild wuchernden Vegetation bedeckt waren. Doch als Osmanagic ihre exakten dreieckigen Flächen, offensichtlichen Ecken und die Ausrichtung auf die Kardinalpunkte zum ersten Mal sah, wusste er, so erzählt er heute, dass sie von einer anderen Kraft als der Natur erbaut worden sein mussten. „Da ich Pyramiden seit Jahrzehnten erforschte, wusste ich, dass die in China, Mexiko, Guatemala und El Salvador gefundenen Pyramiden über die gleiche Art der Erd- und Vegetations- Abdeckung verfügten.“

Gigantische Pyramiden in Bosnien? Und nicht nur zwei, wie sich später herausstellen sollte, sondern gleich fünf an der Zahl, angeordnet in einem weiten, grünen Tal - von Osmanagic später mit den Namen Sonne, Mond, Drachen, Mutter Erde und Liebe bedacht.

Vollständigen Artikel lesen

Quelle: Matrix3000 Sonderheft Mystery-Welten 2012

Matrix3000 Sonderheft Mystery-Welten 2012 als E-Paper-Download