03/25/2010 14:54

Stutenmilch gegen Krebs

Category: Gesundheit
By: Thomas Ritter

Manchmal geschehen noch kleine Wunder. Ein solches erleben gerade die Einwohner des Bezirks Dompu auf der indonesischen Insel Sumbawa. Obwohl etwa dreimal größer als Indonesiens bekanntestes Touristeneiland Bali, ist das tropische und gebirgige Sumbawa mit etwa 800.000 Einwohnern verhältnismäßig dünn besiedelt. Die meisten Menschen hier leben von der Landwirtschaft und sind überwiegend Selbstversorger. Sumbawa ist in ganz Südostasien für seine Pferde bekannt, Nachkommen der legendären mongolischen Rassen. Die Pferde werden üblicherweise eingesetzt, um Cidomos, Transportkarren, zu ziehen. Noch heute sind die Cidomos ein weit verbreitetes Transportmittel auf Sumbawa.

Doch inzwischen haben nicht nur die Einheimischen, sondern auch Wissenschaftler festgestellt, dass die Sumbawa-Ponys noch ganz andere Aufgaben erfüllen können. Die Milch der Stuten ist in der Lage, verschiedene Krebsarten zu heilen. Einheimische Züchter lassen ihre Pferde halbwild aufwachsen. Die Tiere müssen sich ihr Futter im Dschungel selbst suchen. Das ist Tradition, denn es erhöht die Qualität der Milch. Davon ist nicht nur Züchter Junaiddin überzeugt, der aus Saneo stammt, einem kleinen Ort, etwa 10 km von der Bezirksstadt Dompu entfernt.

Vollständigen Artikel lesen

Quelle: Matrix3000 Sonderheft Gesundheit 2010

Matrix3000 Sonderheft Gesundheit 2010 als E-Paper-Download