08/28/2014 11:00

Alchemie

Category: Spiritualität
By: Peter Mehmet Çatı

Der Autor in seinem Labor

Eine ganzeitliche Kunst.

Weitab von akademischen Dogmen und intellektueller Eitelkeiten ist die Alchemie eine universelle zeitlose und nach heutigen Begriffen nichtlineare holistische Wissenschaft. Sie ist entgegen vielen Behauptungen keineswegs ein primitiver mittelalterlicher Vorläufer der modernen Chemie oder Wissenschaft.

Die Herkunft des Wortes Alchemie liegt im Dunkeln. Die arabische Version des „Al-Khem“, was so viel wie „das schwarze Land“ bedeutet, ließ viele annehmen, dass es sich um die Wissenschaft des alten Ägypten handele, das mit dem schwarzen Schlamm der damaligen regelmäßigen Nilüberschwemmungen gleichgesetzt wurde. Es gibt allerdings auch Herleitungen aus dem Griechischen und Hebräischen.

In ihrem Selbstverständnis sieht sich die Alchemie als grundlegende Kunst, die so alt ist wie die Menschheit, wenn nicht sogar älter. Die alten Ägypter führten sie auf ihre Zep-Tepi-Epoche zurück, als die Götter noch unter den Menschen weilten und letztere weit über tausend Jahre alt wurden, was aus Sicht der Alchemie auf ihre lebensverlängernden und verjüngenden Qualitäten zurückgeführt werden kann.

Leseprobe

Vollständiger Artikel in Matrix3000 Band 83

Matrix3000 Band 83 als E-Paper-Download