12/20/2012 07:54

Die Auslöschung der Erinnerung

Category: Wissen
By: Roland Roth

Wütende Proteste afghanischer Muslime gegen eine Koranverbrennung durch radikale Christen in den USA. Hier prügelt ein Demonstrant auf ein brennendes Bild von Präsident Obama ein. (Foto: Reuters)

Die Zerstörung von Wissen seit Anbeginn der Zivilisationen.

„Ein Buch ist eine geladene Waffe im nächsten Haus. Verbrenne es. Nimm den Schuss aus der Waffe. Breche den Willen der Menschen. Wer weiß, wer das Ziel des belesenen Mannes sein wird. Ich?“ (Fahrenheit 451)

Schon der Apostel Paulus sorgte mit einer Bücherverbrennung für Aufsehen und ließ unzählige "magische" Bücher vernichten. Im Mittelalter wurde Jagd auf "Zauberbücher" gemacht, und die Bücher- Verbrennung von 1933 in Deutschland war ein Minimalverlust gegenüber der Vernichtung der Schriften aus der antiken Bibliothek in Alexandria. Und auch Orwells "1984" zeigt anschaulich, was mit nicht regime-konformen Büchern zu geschehen hatte. Heute hat kaum mehr ein normaler Haushalt neben Kochbüchern und Trivialliteratur Werke von literarischer Wichtigkeit daheim zu liegen. Das erinnert mich immer an das Zitat von Heinrich Heine: „Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.” ...

Vollständigen Artikel lesen

Quelle: Matrix3000 Band 73

Matrix3000 Band 73 als E-Paper-Download