06/28/2012 07:43

Ein Projekt, das Mut macht

Category: Gesundheit
By: Ulrich Heerd
"Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, ist unbedeutend, verglichen mit dem, was in uns liegt." Ralph Waldo Emerson

Die Diagnose Krebs ist KEIN Todesurteil!

Ich möchte hier ein wirklich mutmachendes Projekt vorstellen. Es geht um ein Buch mit Erfahrungsberichten von Krebspatienten: „Alles ist möglich – auch das Unmögliche” Dieses „Mut-Mach-Buch” stellt mit seinen über 50 Erfahrungsberichten von ehemaligen Krebspatienten einen wertvollen Wegbegleiter für Betroffene und ihre Angehörigen durch eine schwierige Zeit dar. Die Diagnose Krebs ist heute immer noch ein großer Schock für Betroffene und Angehörige und meist schwer zu verkraften. Von den Medizinern, die eigentlich helfen sollten, fühlen sich die Patienten oftmals unverstanden und allein gelassen, und sie müssen aufgrund schlimmer Prognosen und Medizin-Latein noch zusätzlich mit Unsicherheit und Angst kämpfen.

„Akzeptiere die Diagnose, nicht aber die Prognose.“, sagt die Biochemikerin Caryle Hirshberg.

Christel Schoen, die 2008 selbst an Krebs erkrankt ist, hat für das Buch „Alles ist möglich – auch das Unmögliche“ bewegende Erfahrungsberichte ehemaliger Krebspatienten gesammelt. Hier kommen Menschen zu Wort, die unter anderem mit natürlichen Heilmethoden und vor allem einer positiven inneren Einstellung gegen den Krebs gekämpft haben.

Vollständigen Artikel lesen

Quelle: Matrix3000 Band 70

Matrix3000 Band 70 als E-Paper-Download