06/29/2006 15:52

Die UFO-Geheimakten der NSA

Category: Wissen
By: Grazyna Fosar / Franz Bludorf

Am 5. März 2004 registrierten die Bordinstrumente eines mexikanischen Aufklärungsflugzeuges auf einem Routineflug unbekannten Flugverkehr über Ciudad Del Carmen. (siehe auch Matrix3000 Band 22)

Während die Öffentlichkeit noch erbittert darüber diskutiert, ob es so etwas wie UFOs überhaupt gibt, macht sich in den USA die National Security Agency hinter den schwarz verglasten Fensterscheiben ihres Hauptquartiers bereits Gedanken über die Konsequenzen für die nationale Sicherheit. Dies folgt aus einigen geheimen NSA-Akten und internen Arbeitspapieren, die auf der Basis des Freedom of Information Act (FOIA) im November 2005 von einer privaten Wissenschaftlerorganisation vor dem Bezirksgericht in Washington D. C. freigeklagt worden sind.

Die meisten Menschen machen den Fehler, das Wort „UFO“ automatisch mit „außerirdischen Raumschiffen“ gleichzusetzen. Dabei bedeutet es nur „unidentifiziertes Flugobjekt“, und dass es so etwas gibt, kann jeder Pilot, jeder Fluglotse, jeder Luftwaffenoffizier bestätigen.

Die NSA ist - so zeigen die nunmehr veröffentlichten Akten - für jede mögliche Deutung offen. Sie kommt zu dem Schluss, dass man es sich nicht leisten kann, über UFOs nur zu spekulieren, anstatt sie als potentielle Bedrohung ernst zu nehmen, zumindest, solange man nicht genau weiß, was eigentlich dahintersteckt. Was die UFO-Geheimakten der NSA so einzigartig macht, ist auch die Tatsache, dass die Akten von der NSA selbst öffentlich authentifiziert worden sind, und die entsprechenden eidesstattlichen Erklärungen sind bei Gericht aktenkundig.

Aus den Dokumenten geht klar hervor: Egal, was UFOs nun sind - sie erschrecken nicht nur zurückgebliebene Hinterwäldler, sondern können zuweilen auch die Bordelektronik supermoderner Militärjets lahmlegen. Für die NSA Grund genug, sie ernst zu nehmen. Man kann jedoch aus den NSA-UFO-Akten noch wesentlich mehr lernen. Es ist nicht nur interessant zu erfahren, was die NSA über UFOs weiß (darüber sagt sie auch jetzt noch längst nicht alles), sondern vor allem, woher sie es weiß und wie sie zu diesem Wissen gekommen ist.

Die nunmehr offengelegten Fakten geben ein ungeschminktes Bild über das ganze Ausmaß der weltweiten Aktivitäten eines der mächtigsten Geheimdienste der Welt.

Vollständigen Artikel lesen

Quelle: Matrix3000 Band 34

Matrix3000 Band 34 als E-Paper-Download