02/22/2012 23:31

Die Großen Arcana des Tarot

Category: Spiritualität
By: Hans Urs von Balthasar

Es gibt ein Werk, ein Buch voller Wissen, eine Lebensschule und ein christliches Einweihungswerk.

Es ist das Buch von Valentin Tomberg „Die Großen Arcana des Tarot“ – der Autor wollte anonym bleiben. Kein Buch, das ich jemals gelesen habe, ist so beeindruckend und hat solch tiefe Spuren hinterlassen wie dieses Werk. Dieses Buch kann man nicht in Form einer Buchbesprechung würdigen. Es ist christlich, und JA, es ist katholisch, es geht um das Tarotspiel und um Hermes Trismegistos, es geht um die Aussagen der Kirchenväter und um Reinkarnation. Also ist es so angelegt, daß jeder, der sich nicht völlig unvoreingenommen an das Werk begibt, damit nichts anfangen kann, weil er von seinen Vorurteilen, seinen Bildern daran gehindert wird. Und dann ist es im Herder Verlag erschienen – nicht in einem der neuen spirituellen Verlage, sondern in der guten alten Tante, dem Schwergewicht unter den Verlagen, wenn es um religiöse Werke geht. Das Buch ist anspruchsvoll, es ist anthroposophischer als die meisten anthroposophischen Bücher, katholischer als die meisten katholischen Bücher, und es versteht sich als ein Enzym, das in den Seelen der Leser sich entfaltet.

Ab dieser Stelle will ich einen großen katholischen Moraltheologen und Duzfreund des jetzigen Papstes zu Wort kommen lassen, was er zu diesem hermetischen Einweihungwerk sagt, wohl wissend, daß allein meine mehrmalige Erwähnung des Wortes „katholisch“ schon viele potentielle Leser in die Wüste treibt.

Ulrich Heerd

Vollständigen Artikel lesen

Quelle: Matrix3000 Band 68

Matrix3000 Band 68 als E-Paper-Download