03/27/2014 18:36

Per Anhalter durch das Gehirn

Category: Gesundheit

Screenshot des Wissensportals dasGehirn.info

Wem die Galaxis schon zu langweilig geworden ist, der kann ab sofort auch mit Warp-Geschwindigkeit durch das Gehirn düsen. Das Onlinemagazin www.dasGehirn.info stellt für Jedermann eine "begehbare" 3D-Gehirnkarte bereit. Mit wenigen Klicks ermöglicht das animierte 3D-Modell eine Rundreise durch den Kosmos in unserem Kopf - von A(mygdala) bis Z(ona incerta). 

Man begegnet auf dieser Reise merkwürdigen Gesellen mit skurrilen Namen. Der "Flöckchen-Knötchen-Lappen" im Kleinhirn etwa ist an unserem Gleichgewichtssinn beteiligt, auch wenn sein Namen eher wie Tweedledee und Tweedledum aus "Alice im Wunderland" klingt. Den "Kleinhirnwurm" haben uns nicht etwa finstere Hacker oder die allgegenwärtige NSA ins Gehirn gepflanzt. Er stabilisiert vielmehr unseren aufrechten Gang, und ohne ihn würden wir so herumtorkeln, als hätten wir uns auf dem "Ballermann" die Birne abgefüllt. "Brustkörperchen" sind nicht - wie man denken könnte - nur in Männerhirnen vorhanden, um dort alle gesichteten "Möpse" zu archivieren, sondern dienen als wichtige Umschaltstation zwischen Hippocampus und Thalamus. Und wenn Sie wissen wollen, warum diese Gehirnareale ihre seltsamen Namen haben, machen Sie sich doch einmal selbst auf die Reise, dann werden Sie es schnell kapieren.

Übersichtlich und allgemeinverständlich gruppiert, bietet www.dasGehirn.info Zugang zu Informationen nicht nur zur Hirnanatomie und -physiologie, sondern zu ganz lebensnahen Wissensbereichen wie "Wahrnehmen", "Denken", "Handeln" und "Entdecken".  Monatliche Themenschwerpunkte weisen auf interessante Wissensbereiche hin, nach denen man vielleicht nie suchen würde, weil man noch nichts davon gehört hat.

Der hochpräzise dreidimensionale Hirnatlas "BigBrain" wurde aus den Scans von 7404 Hirnscheiben von Wissenschaftlern des Forschungszentrums Jülich erstellt. Über das frei zugängliche Internetangebot hinaus wird BigBrain Grundlage für zahlreiche Großprojekte der Hirnforschung in den kommenden Jahren sein.

Die Informationsangebote dieser hochwertigen Wissensseite im Internet sind vollständig kostenfrei, werden von erfahrenen Wissenschaftsjournalisten geschrieben und von qualifizierten Neurowissenschaftlern betreut. Eine Reise durch den Kosmos im Kopf - ein faszinierendes Abenteuer per Mausklick - bestimmt mindestens so spannend wie "Dungeons and Dragons" - und dabei sogar real!