10/27/2011 11:24

Neutrinos schneller als das Licht?

Category: Wissen

Der Opera-Neutrino-Detektor im Gran-Sasso-Untergrundlabor in Italien

Es gilt als eines der wichtigsten Naturgesetze – nichts kann sich schneller als das Licht bewegen. Dieser Grundsatz aus Einsteins Relativitätstheorie bildet eines der Fundamente der modernen Physik. Wissenschaftler des Kernforschungszentrums CERN in der Schweiz haben nun eine Entdeckung gemacht, die dieses Naturgesetz ins Wanken bringen könnte. Im Rahmen des Forschungsprojekts „Opera“ beobachtete man in einem unterirdischen Labor in den italienischen Abruzzen Neutrinos, die im etwa 730 km entfernten CERN auf die Reise geschickt worden waren. Die ultraleichten Neutrinos benötigten für diese Strecke nur etwa drei tausendstel Sekunden. Zu ihrer Überraschung mussten die Forscher feststellen, dass die Neutrinos einige Nanosekunden (Milliardstel Sekunden) früher als berechnet eintrafen. Dies könnte bedeuten, dass sie die Barriere der Lichtgeschwindigkeit durchbrochen hätten.

Müssen nun die Lehrbücher der Physik neu geschrieben werden? Die Wissenschaftler sind mit derlei Aussagen noch vorsichtig. Sie haben ihre Forschungsdaten trotz des revolutionär anmutenden Resultats vor allem deshalb veröffentlicht, damit andere Institute auf der Welt versuchen können, diese Ergebnisse zu reproduzieren. Bislang kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen noch unerkannten systematischen Messfehler handelte. Doch selbst wenn sich die Ergebnisse als stabil wiederholbar erweisen sollten, muss dies noch nicht heißen, dass Einsteins Relativitätstheorie gekippt würde. Man weiß schließlich nur, wann die Neutrinos abgeschickt wurden und wann sie am Zielort eintrafen. Auf dem Weg dazwischen wurden sie nicht beobachtet. Sie könnten z. B. einen Teil der Strecke durch ein Crossover zum höherdimensionalen Hyperraum überbrückt haben. Bei Abkürzungen durch den Hyperraum gilt jedoch die Barriere der Lichtgeschwindigkeit nicht mehr, da der Hyperraum außerhalb von Raum und Zeit, wie wir sie kennen, angesiedelt ist.

Quelle: Matrix3000 Band 66