10/25/2012 07:59

„Cadillac One“

Category: Politik
By: Grazyna Fosar

"Cadillac One" (Bild: US Secret Service)

Die Superkarosse des Präsidenten

Die Transportmittel des amerikanischen Präsidenten haben eine interessante Eigenschaft – sie kriegen Junge. Und sie wechseln ihre Namen. So gibt es unter dem berühmten Namen Air Force One in der Realität zwei Flugzeuge. Doch nur diejenige darf wirklich den Namen führen, in der der Präsident gerade drin sitzt. Der Präsidentenhubschrauber Marine One ist sogar fünffach vorhanden und fliegt immer in einer Staffel. Nur der Secret Service weiß, in welchem Helikopter der Präsident sitzt. Das Gleiche gilt für den Cadillac One, die Präsidentenlimousine. Der Cadillac One hat auch einen Zwillingsbruder, und meistens fahren sie gemeinsam im Konvoi. Wiederum wissen nur die Sicherheitsbeamten, in welchem Exemplar Mr. President Platz genommen hat.

Als einzige Staatskarosse der Welt geht Cadillac One sogar auf Reisen. Der US-Präsident bedient sich bei Auslandsbesuchen, anders als andere Staatsoberhäupter, nicht der Limousinen des Gastlandes, sondern lässt seine eigene gepanzerte Festung an den Ort des Besuchs mitfliegen. Als Begründung wird angegeben, manche Länder seien nicht in der Lage, die Sicherheit des Präsidenten zu gewährleisten. Um nun kein Land zu verletzen und dadurch diplomatische Verwicklungen heraufzubeschwören, beschloss man in Washington, auf allen Auslandsreisen den eigenen Cadillac One zu benutzen.

James Bond würde neidisch

Mit welchen Features die Präsidentenlimousine im Einzelnen ausgestattet ist, wird in Washington als Staatsgeheimnis behandelt. Doch nach allem, was man inzwischen weiß, würde Cadillac One selbst einen James Bond vor Neid erblassen lassen.

Vollständigen Artikel lesen

Quelle: Matrix3000 Band 72

Matrix3000 Band 72 als E-Paper-Download