12/20/2007 07:21

Die "Georgia Guidestones"

Category: Politik
By: Thomas Ritter

Die Georgia Guidestones, nicht weit von Atlanta

Steinernes Manifest der Illuminaten?

Im US -Bundesstaat Georgia steht seit 1980 ein seltsames Monument, die sogenannten „Georgia Guidestones“, auch als „amerikanisches Stonehenge“ bezeichnet. Bis heute ist es ungeklärt, wer wirklich hinter der Errichtung dieses Bauwerkes steckt. Auf sechs großen Granitsäulen sind 10 neue „Gebote“ in insgesamt acht modernen und vier antiken Sprachen eingraviert. Prominente Identifikationsfiguren wie Yoko Ono, die Witwe John Lennons, haben sich öffentlich für die Botschaft der Guidestones ausgesprochen. Das Bauwerk wurde inzwischen zu einer Art Pilgerstätte für unterschiedliche esoterische und spirituelle Gruppen. Diese Menschen erkennen nicht, wie sehr sie von höchst zweifelhaften Kreisen instrumentalisiert und missbraucht werden. Sieht man nämlich genauer hin, so erkennt man, dass die neuen „Gebote“ unter dem Deckmantel einer angeblich „ökologisch“ und „spirituell“ ausgerichteten Politik eine menschenverachtende Philosophie im Sinne der „neuen Weltordnung“ propagieren.

Vollständigen Artikel lesen

Quelle: Matrix3000 Band 43

Matrix3000 Band 43 als E-Paper-Download