08/28/2014 06:38

Der Denver-Plan

Category: Wissen
By: Grazyna Fosar / Franz Bludorf

Der Denver Capstone

Vorbereitungen auf die "Welt danach".

Im Laufe der Geschichte kam es häufig zu Kulturbrüchen, und sicher wird dies

in Zukunft auch wieder geschehen. Nach dem Niedergang einer Hochkultur kann es Jahrhunderte dauern, bis die Menschheit wieder einen vergleichbaren Stand erreicht hat. Es ist also sinnvoll, das Wissen unserer heutigen Zivilisation zu retten, bevor es zu spät ist. Und was ist der vermutlich sicherste Weg, dies zu tun? Man schickt es in die Zukunft – für die Menschen „danach“.

Zeitkapsel Denver Airport

Die beste Methode, Informationen für die Nachwelt aufzubewahren, ist es nicht etwa, sie auf einen USB-Stick zu laden. Wenn eine Zeitkapsel wirklich Epochen überstehen soll, dann ist nur Stein dauerhaft genug. Das bedeutet nicht, dass die Information selbst notwendigerweise in Stein gemeißelt sein müsste. Es reicht, sie in einem widerstandsfähigen Behälter zu deponieren und das Ganze dann in einer Kammer aus Stein einzuschließen. 

So machte man es in Denver.

Dort, auf dem zweitgrößten Flughafen der Welt, befindet sich in der Haupthalle die wohl geheimnisvollste Zeitkapsel unserer Zeit – der Capstone.

Er besteht aus Granit und rostfreiem Stahl und trägt eine Reihe von Inschriften. Die wichtigste lautet: „Die Zeitkapsel unter diesem Stein enthält Botschaften und Memorabilia für die Bevölkerung von Colorado im Jahre 2094.“

Darunter ein Freimaurersymbol – Winkelmaß und Zirkel – sowie das Datum der Legung des Capstone, der 19. März 1994.

Stifter des Steines sind drei Organisationen:

  • The Most Worshipful Prince Hall Grand Lodge F. & A.M. of Colorado and Jurisdiction,
  • The Most Worshipful Grand Lodge A.F. & A.M. of Colorado,

d. h. die beiden wichtigsten Freimaurer-Großlogen des Staates Colorado, sowie

  • New World Airport Commission...

Leseprobe

Vollständiger Artikel in Matrix3000 Band 83

Matrix3000 Band 83 als E-Paper-Download

Lesetipp: Fosar / Bludorf: Der Denver-Plan