12/22/2014 07:32

Ebola

Category: Gesundheit
By: Rüdiger Dahlke

„Hauptsache, es trifft nicht uns!“

Das Ebola-Virus erobert Afrika und zieht eine Spur des Todes durch den von uns fast vergessenen dunklen Kontinent. Statt die tiefer liegenden Ursachen zu erforschen und – möglichst am Entstehungsort – zu beseitigen, versuchen wir es wieder mit Abschirmung. Hauptsache uns trifft es nicht. Wir kennen das ja vom europäischen Umgang mit den afrikanischen „Boat People“. Dabei hat der besonders im Norden vorangetriebene Kapitalismus alles getan, um aus der Welt eine (ihm unterworfene) Einheit zu formen. Wir erschrecken jetzt vor einem Schatten, den wir selbst geworfen haben. Rüdiger Dahlke deutet das medienwirksame Virus-Geschehen auf provokante und Augen öffnende Weise.

Leseprobe

Vollständiger Artikel in Matrix3000 Band 85

Matrix3000 Band 85 als E-Paper-Download