12/22/2014 09:34

Neuartige Gezeitenkraftwerke

Category: Wissen

Großbritannien will als eines der ersten Länder der Welt ein neues technisches Konzept zur Gewinnung von Gezeitenenergie umsetzen, um zumindest Teile des Landes mit umweltfreundlichem Strom versorgen zu können. Man schätzt, dass bis 2023 sogar 10% der gesamten elektrischen Energie, die in diesem Land produziert wird, von Gezeitenkraftwerken kommen könnten.

Erste Schritte sind schon unternommen. In Wales hat man gerade das erste Element einer solchen Unterwasserkonstruktion der Öffentlichkeit präsentiert. Ihr Name in walisischer Sprache: „Ysbryd y Mor“ („Spirit of the Sea“, „Geist des Meeres“). Diese Konstruktion wird in nächster Zeit in der Nähe von Ramsey Sound installiert werden. Ein Element mit einer Leistung von 400 MW wird ans Netz gehen und 400 Häuser mit Strom versorgen. Nach einem Probejahr dieses Elements in der Region von Kap St. Davids Head plant man ein größeres Kraftwerk dieses Typs aus neun Elementen zu bauen. Die Technologie wird mit rund 8 Millionen Pfund (ca. 10 Millionen Euro) aus dem Europäischen Regionalentwicklungsfond unterstützt.

In Großbritannien schätzt man, dass in der Zukunft durch solche Kraftwerke über 20.000 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Manche Wissenschaftler sind der Meinung, dass die Gezeiten die größte zurzeit noch nicht ausgeschöpfte Energiequelle der Erde sind. Gezeitenkraftwerke gibt es bereits in Frankreich, Kanada und China. Ihre Leistung ist zurzeit aber noch gering, doch die Installationen sind sehr langlebig und könnten sogar über 100 Jahre funktionieren.

Quelle: Matrix3000 Band 85