02/18/2017 09:07

Den dritten Weltkrieg wird es nicht geben…

Category: Politik
By: Franz Bludorf

Es kommt gleich der fünfte!

"Stell Dir vor, es ist Krieg, und niemand merkt es.“

So müsste der bekannte Spruch wohl heute abgewandelt werden. NATO-Strategen haben zumindest einen Trend bemerkt. Auf ihrem Gipfeltreffen 2016 in Warschau fiel eine weitreichende Entscheidung. Nicht nur, dass man zukünftig größere Anstrengungen zur Cybersicherheit und Cyberverteidigung unternehmen will. Nein – der Cyberspace wurde erstmals als „fünfter Kriegsschauplatz“ anerkannt.

Cyberkrieg als gleichberechtigte neue Waffengattung neben den klassischen Truppenteilen Army, Navy und Air Force … sowie dem vierten Schauplatz Weltraum.

Das Nationale Zentrum für Strategische Studien (NCSS) – ein militärischer Think Tank – hat die Diskussionen aufgearbeitet.

Der Cyberspace ist, nach dem Weltraum, damit bereits der zweite Schauplatz, auf dem nicht mehr klassisch Mann gegen Mann gefochten wird. Genau wie die militärischen Satelliten macht auch der Cyberkrieg heutige Konflikte unsichtbarer, scheinbar sauberer und damit für die Bevölkerung akzeptabler. Wo weniger Blut fließt, muss es allerdings nicht weniger Opfer geben. Der „fünfte Kriegsschauplatz“ ist keine „fünfte Dimension“. Dass das Schlachtfeld aus Bits und Bytes besteht, bedeutet nicht, dass nicht auch Cyberkriege letztendlich auf der Erde ausgefochten werden und dass wir nicht alle mit den Folgen dieser Kriege konfrontiert würden. Und was noch wichtiger ist – sie bereiten konventionellen militärischen Auseinandersetzungen den Weg. 

Leseprobe

Vollständiger Artikel in Matrix3000 Band 98

Matrix3000 Band 98 als E-Paper-Download