08/29/2013 08:07

Dan Browns Flirt mit dem Inhumanen

Category: Kultur
By: Roland Rottenfußer

„Inferno“, der vierte Roman Browns um den rührigen Symbolforscher Robert Langdon, wurde wieder zu einem kalkulierten Welterfolg. Doch ist Erfolg gleich Qualität? Natürlich kann man von dem Blockbuster-Autor keine Weltliteratur vom Format Dantes erwarten; aber selbst für einen Kulturthriller birgt „Inferno“ erhebliche Glaubwürdigkeitslücken: Konstruierte „Twists“, ein Klassiker, der als Steinbruch für Rätselspielchen dient, Actionszenen auf florentischen Monumenten, ein Unhold, dessen perfider Plan die Menschheit bedroht … Hier immerhin wird es wirklich interessant. Das Thema Überbevölkerung berührt einen wunden Punkt. Verschließen wir alle unsere Augen vor einem Inferno, das schon in naher Zukunft droht? Und wenn ja: Wie können wir gegensteuern, ohne alle Grundsätze der Humanität aufzugeben?

Vollständigen Artikel lesen

Quelle: Matrix3000 Band 77

 

Matrix3000 Band 77 als E-Paper-Download