02/18/2017 14:53

Krankheiten als Designer-Objekte

Category: Wissen
By: Johann Loibner

Wie man den Menschen Angst machen kann

Im Altertum erklärten sich die Menschen die Entstehung der Krankheiten dadurch, dass Dämonen einen Menschen befallen. Ein boshaftes, feindliches Wesen bewirke ganz bestimmte Störungen der Gesundheit. Ob nun die Kranken gelähmt waren, vor Schmerzen geschrien haben oder stumm oder blind waren, es waren eben die Eigenschaften des jeweiligen Wesens, das vom Menschen Besitz ergriffen hatte.

Störungen der Gesundheit, die infolge Verletzung oder durch offensichtliche Vergiftungen entstanden, bedurften keiner weiteren Erklärungsversuche.

Der antike Arzt Aulus Cornelius Celsus sah in der Tollwut keinen Dämon als Ursache. Er vermutete im Speichel eines aggressiven Hundes ein Virus, lateinisch Gift, das zugleich mit der Bissverletzung das Opfer vergiftete. 

Mit der Zeit "personifizierte" die Medizin die Viren als eigenständige Organismen und untersuchte nun nicht mehr nur Symptome, sondern komplette Krankheitsbilder, die durch dieses Virus angeblich verursacht wurden. Dieses Denken hielt sich bis heute, auch wenn es oft fragwürdig ist.

Leseprobe

Quelle: Matrix3000 Band 98

Matrix3000 Band 98 als E-Paper-Download