08/29/2013 08:22

Waren Dinosaurier und Menschen Zeitgenossen?

Category: Wurzeln
By: Lars A. Fischinger

Das künstliche Objekt von Aiud (Rumänien)

Seltsamer Fund in Rumänien – Zwischen Fakten und Mythen.

Es ist schon erstaunlich, was es in der Welt der Rätsel und Phänomene alles für Fragen gibt. Die Frage, ob Menschen und Dinosaurier sich einstmals real begegnet sind, gehört ohne Zweifel dazu. Diese Hypothese widerspricht allem, was emsige Anthropologen und Evolutionsforscher über die Herkunft der Menschheit heute wissen. Dennoch verweist eine Vielzahl von Veröffentlichungen der sogenannten „ Grenzwissenschaft" seit Jahrzehnten auf Funde, die scheinbar Menschen oder sogar „Riesen- Menschen" in den Zeiten der Urzeitechsen belegen. Von versteinerten Fußspuren bis hin zu Funden in uralten geologischen Erdschichten ist alles dabei. Eigentlich kann das nicht sein. Die Evolution lehrt uns klipp und klar, dass der Einschlag eines Asteroiden im heutigen Mexiko vor 65 Millionen Jahren den Dinosauriern den Untergang brachte. Erst nach ihrem Verschwinden, so heißt es weiter, eroberten die Säugetiere die Erde, und Millionen Jahre später betrat der Mensch die Bühne der Erdgeschichte. Diese als gesichert geltenden Aussagen der Wissenschaft zweifeln immer wieder verschiedene Autoren an. Sie verweisen auf eben solche Funde, die diesem Weltbild der Entstehung der Menschheit widersprechen sollen. So auch in Rumänien.

Vollständigen Artikel lesen

Quelle: Matrix3000 Band 77

 

Matrix3000 Band 77 als E-Paper-Download