02/23/2017 11:31

Geheimnisvolles ägyptisches Zauberbuch übersetzt

Category: History

Malcolm Choate und Lain Gardner, zwei Wissenschaftlern vom Ancient Cultures Research Center der Macquarie University in Sydney, Australien, ist jetzt die Übersetzung eines geheimnisvollen Buches gelungen. Es stammt etwa aus dem 7.-8. Jahrhundert n. Chr. und wurde offenbar von verbliebenen Anhängern des altägyptischen Seth-Kults verfasst.

In jener Zeit waren die meisten Ägypter Christen, die die Seth-Anhänger als Ketzer verunglimpften. Die Sethianer glaubten, Seth sei ein (weiterer) Sohn von Adam und Eva gewesen. Das Buch enthält zahlreiche Anrufungen an Seth sowie an einen mysteriösen „Baktiotha“, dessen Identität die Forscher noch nicht klären konnten.

Die zahlreichen Zaubersprüche und Beschwörungsformeln könnten - so die Vermutung der Wissenschaftler - auch zu Heilzwecken verwendet worden sein. Allerdings fürchteten die Priester damals, als „Zauberer“ in Misskredit zu geraten. Die grammatischen Formen des Textes legen nahe, dass die rituellen Sprüche ausschließlich von Männern benutzt wurden.

Woher das Buch letztendlich stammt, ist vollkommen unklar, da es bei einem Antiquitätenhändler gefunden wurde. Die Indizien legen jedoch nahe, dass es irgendwo in Oberägypten geschrieben wurde.

Quelle: Matrix3000 Band 98