06/29/2017 11:07

Wie Europa die Welt eroberte

Category: History
By: Philip T. Hoffman

Europa war einmal die führende Macht in der Welt. Zwischen 1492 und 1914 eroberten Europäer 84 Prozent des Weltterritoriums.

Was machte sie so stark? Waren nicht die Chinesen oder Osmanen über Jahrhunderte den Europäern weit voraus?

Viel wurde schon über die vermeintliche kulturelle Überlegenheit Europas spekuliert. Doch der renommierte Wirtschaftshistoriker Philip T. Hoffman vom California Institute of Technology zeigt eindrucksvoll, dass herkömmliche Thesen nicht greifen. Die entscheidende Rolle für den Aufstieg Europas spielte die Kleinstaaterei und die damit verbundenen unzähligen Kriege.

Leseprobe

Vollständiger Artikel in Matrix3000 Band 100

Matrix3000 Band 100 als E-Paper-Download