10/26/2017 11:59

Vorsicht! Bordkarte!

Category: Politik

Die Bordkarte - das ist dieser berühmte Zettel, den die meisten Flugpassagiere, sobald die Stewardess sie abgerissen hat, unbesehen in ihre Brieftasche packen.

Sollte man aber nicht.

Bei Flügen in die USA ist auf manchen dieser Bordkarten nämlich der mysteriöse Aufdruck SSSS enthalten - Secondary Security Screening Selection. Vielflieger haben dafür auch einen anderen Namen - Eintrittskarte in die Hölle.

Wer SSSS auf seiner Bordkarte hat, der wird bei der Abfertigung zu einer Sonderkontrolle aussortiert,wo man ihm das richtige Guantánamo-Gefühl beibringt. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit wird er wie ein Schwerverbrecher behandelt. Auf Leibesvisitation und totales Auseinandernehmen des Handgepäcks folgen stundenlange Verhöre. „Woher kommen Sie?“ „Wer sind Ihre Eltern?“ „Wo arbeiten Sie?“ „Was wollen Sie inden USA, und wie lange bleiben Sie?“

Die entwürdigende Prozedur kann bis zu vier Stunden dauern.

Mit fortlaufender Zeit gehen die Fragen auch ins Detail und offenbaren, wie tiefgreifend US-Behörden bereits die Bevölkerung der ganzen Welt durchleuchten. Ein deutscher Internet-Blogger, der das Pech hatte, SSSS auf seiner Bordkarte zu haben, wurde gefragt, warum er im Internet nach einem bestimmten Bild gegoogelt habe!

Niemand konnte bislang ein System feststellen, wie die „Opfer“ für diese Prozedur ausgewählt werden. Herkunft, politische Ausrichtung, Beruf - nichts scheint eine Rolle zu spielen. Bislang glaubt man, es seien reine Zufallskontrollen - Präventivmaßnahmen gegen Jedermann, ohne den geringsten Anfangsverdacht!

Quelle: Matrix3000 Band 102

Matrix3000 Band 102 als E-Paper downloaden