02/22/2018 10:29

Wasser und seine Salze

Category: Gesundheit
By: Peter Ferreira / Karl Hecht

Grundessenz für Körper und Geist

Die Oberfläche unseres blauen Planeten Erde ist zu 70 % mit Wasser bedeckt. Der feste Teil, die Erdkruste aus Gesteinen und Erden, besteht vorwiegend aus Siliziumsalzen (Silikaten). Es sollen 87 Prozent sein, mit einer Dicke von 10 Metern bis zu 70 Kilometern. Zwölf Prozent davon soll SiO2 = Siliziumdioxid = Kieselsäure sein.

Auch der Mensch besteht aus 70% Wasser, und alle Körperflüssigkeiten sind Sole, also Mineralsalzlösungen. Die ersten neun Monate befindet sich der heranwachsende Mensch im Mutterleib in einer soligen Flüssigkeit.

Kaum bekannt ist das flüssige Bindegewebe, das als Grundsubstanz der extrazellulären Matrix bezeichnet wird und alle Grundregulationen im menschlichen Körper gewährleitet. Diese Grundsubstanz der extrazellulären Matrix ist das Transitgebiet zwischen Blut-Lymphsystem und den spezifischen Zellverbänden. Dieses flüssige Bindegewebe, in dem sich Zellen und andere Regulationselemente befinden, ist solig und somit eine Kolloidalflüssigkeit. Das flüssige Bindegewebe wird von Siliziumsalz (kolloidales Siliziumdioxid) gesteuert und reguliert.

Silizium ist im menschlichen Körper nur in geringen Mengen vorhanden und wird als Spurenelement geführt. Aber was am wenigsten bekannt ist: Es hat eine gewaltige Funktionskraft und bildet mit Wasser eine funktionelle Einheit.

Leseprobe

Vollständiger Artikel in Matrix3000 Band 104

Matrix3000 Band 104 als E-Paper-Download